Neu im Oktober: Dashboard für App-Statistiken, mehr Möglichkeiten für Mehrsprachigkeit und Verbesserungen für iOS 12 und Android 9 „Pie“

Dieses Release ist vollgepackt mit dem lang ersehnten Admin-Dashboard für App-Statistiken, vielen neuen Sprachen sowie Mehrsprachigkeit für Formularinhalte. Ebenso beinhaltet das Release Neuigkeiten rund um Compliance und Sicherheit wie die ISO 27001 Zertifizierung und das App-Lock-Feature All das mit verbesserter Unterstützung für die eben erst erschienenen iOS 12 und Android 9 „Pie“!

Fakten, Fakten, Fakten: Statistiken zur App-Nutzung

Bereits im letzten Release haben wir die neue API zum Auslesen von Statistiken bereitgestellt. Nun können Sie die App-Statistiken endlich auch als Dashboard direkt im Adminbereich sehen. Für jeden Bereich der App gibt es eigene Statistiken, die in leicht verständlichen Grafiken und Tabellen für Sie aufbereitet werden. Ist einer der folgenden Use Cases für App-Statistiken interessant für Ihre Mitarbeiter-App?

  • Exportieren Sie Statistiken, um einen Management-Report in Excel aufzubereiten.
  • Verfolgen Sie, welche Beiträge und Updates gut bei den Lesern ankommen.
  • Finden Sie heraus, welche Newskanäle die meisten Nutzer begeistern.
  • Sehen Sie, welche Inhalte und Plugins besonders häufig geöffnet werden.
  • Vergleichen Sie Statistiken zur mobilen und zur Desktop-Nutzung.
  • Erfahren Sie, wie aktiv Ihre Mitarbeiter den Chat nutzen.
  • Finden Sie heraus, in welchen Zeiträumen Ihre Nutzer besonders engagiert kommentieren, teilen oder liken.
  • Vergleichen Sie die Zahlen der eingeladenen, registrierten, aktiven und interagierenden Nutzer Ihrer App.
  • Filtern Sie die Ergebnisse auf dem Dashboard, z.B. um die Daten eines bestimmten Zeitraumes oder einer bestimmten Nutzergruppe anzuzeigen.

Keine Sorge: Der Schutz der persönlichen Daten Ihrer Mitarbeiter ist jederzeit gewährleistet und die erhobenen Daten sind konform zur EU Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO).

analytics-user
analytics-filter
analytics-engagement

Das Dashboard für App-Statistiken ist im aktuellen Enterprise Package enthalten oder andernfalls gegen ein Upgrade erhältlich. Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Ihren Customer Success Manager.

Die App spricht die Sprache Ihrer Nutzer

Weltweit gibt es schätzungsweise 7.000 Sprachen. Auch wenn wir Ihnen nicht jede Einzelne davon anbieten können, so arbeiten wir ständig darauf hin, die 25 wichtigsten Sprachen für die App-Oberfläche zur Verfügung zu stellen. Mit diesem Release kommen so zum Beispiel 🇳🇱 Niederländisch, 🇵🇹 europäisches Portugiesisch, 🇭🇺 Ungarisch, 🇰🇷 Koreanisch und 🇸🇪 Schwedisch dazu. Die Liste der verfügbaren Sprachen finden Sie in unserem Support-Portal. Staffbase kann im Rahmen unseres erweiterten Sprachpakets auch in Sprachen übersetzt werden, die nicht zu den 25 wichtigsten gehören. Gehen Sie gerne auf Ihren Customer Success Manager zu, falls Sie daran Interesse haben.

Die eigenen Staffbase-Plugins aus dem Marktplatz haben mit diesem Release in Sachen Sprache mächtig aufgeholt. Bisher war die Oberfläche von Plugins meist nur auf Deutsch und Englisch verfügbar, was ein großes Hindernis bei der Nutzung in internationalen Unternehmen war. Ab jetzt werden Schaltflächen, Texte und andere Teile des Interfaces innerhalb unserer Plugins in der Gerätesprache des Nutzers angezeigt. Damit verhalten sich Plugins wie ein integraler Bestandteil der App und Nutzer sehen alle Oberflächen in derselben Sprache.

Und noch eine sprachliche Verbesserung macht dieses Release interessant für internationale Unternehmen: Das Formular-Plugin unterstützt jetzt verschiedene Inhaltssprachen. So, wie Sie es bereits von den Newsbeiträgen oder Seiten in der App gewöhnt sind. Dies ist ein wichtiger Schritt, um Formulare effektiv für mehrsprachige Anwendungsfälle einsetzen zu können. Wir arbeiten zudem weiter an Verbesserungen für internationale Unternehmen. Für die nächsten Releases planen wir, weitere Plugins mehrsprachig nachzurüsten. Seien Sie gespannt!

forms multilingual

In jedem Unternehmen ist der Sprachstil etwas unterschiedlich. Während einige Branchen sehr formell sind, wird in anderen sogar der Chef mit dem Vornamen angesprochen. Auf Deutsch können Sie jetzt die informelle Sprachvariante „Du“ wählen, wenn dies besser zu Ihrem Unternehmen passt. Kontaktieren Sie Ihren Customer Success Manager, um das deutsche „Du“ zu aktivieren.  

Am Puls der Zeit mit iOS 12 und Android 9 „Pie“

Für die Zukunft gerüstet: In den letzten Wochen haben sowohl Apple als auch Google wieder neue Versionen der jeweiligen Betriebssysteme mit neuen tollen Funktionen bereitgestellt. Wir haben natürlich alles daran gesetzt, damit Sie diese neuen Funktionen auch in Ihrer Mitarbeiter-App nutzen können.

Die iOS-App lädt jetzt dank einiger wesentlicher Performance-Verbesserungen noch schneller und flüssiger. Diese Verbesserungen haben es uns zudem erlaubt, an der Art und Weise, wie sich Plugins in der App öffnen, Anpassungen vorzunehmen. Damit fühlen sich diese Inhalte genauso natürlich an wie alle anderen Teile der App.

Zudem unterstützt Staffbase jetzt das Hochladen von Fotos im HEIC-Format. Dieses hoch effiziente Bildformat wurde vor einiger Zeit auf iOS eingeführt und hilft dabei, Speicherplatz zu sparen. Nun können Sie das Format auch direkt, ohne Kompatibilitätsmodus, in Ihrer Mitarbeiter-App nutzen.

Im Zuge all dieser Neuerungen mussten wir auf Grund hoher Wartungsaufwände und nachlassender Nutzung die Unterstützung für iOS 9 beenden.

Auf der Android-Seite sehen wir auf dem Markt viele neue Geräte mit einem Notch, d.h. mit einer Aussparung am oberen Bildschirmrand. Mit dem aktuellen App-Update können Sie sicher sein, dass Ihre Mitarbeiter-App auch auf Geräten mit Notch gut aussieht.

Darüber hinaus gibt es jetzt auch adaptive App-Icons für Ihre Mitarbeiter-App. Die adaptiven Icons sorgen seit Android 8 dafür, dass Logos auf unterschiedlichen Android-Geräten und mit verschiedenen Startbildschirmen wie gewünscht aussehen. Für alle bestehenden Kunden hat Staffbase die App-Icons bereits angepasst. Sie sind also mit unserem aktuellen Release startklar für Android Pie.  

image

Einige ältere Versionen von Android sind bereits seit längerem wegen ihrer schwachen TLS-Implementation auf dem Radar von Sicherheitsexperten. Dies, gepaart mit nachlassenden Nutzungszahlen, bedeutet, dass wir die Unterstützung für Android 4.1 bis 4.3 mit diesem Release einstellen werden.

Neues für die Sicherheit und Compliance Ihrer Mitarbeiter-App

Das Staffbase Informationssicherheitsmanagementsystem ist nach den Anforderungen der ISO/IEC 27001:2013 zertifiziert. Informationssicherheit ist seit der Gründung von Staffbase ein Hauptfokus und wir konnten erfolgreich unsere Tools und Prozesse anpassen, um dem führenden Industriestandard für Informationssicherheit zu entsprechen. Unsere Kunden können jetzt mehr denn je ihr vollstes Vertrauen in Staffbase setzen.

ISO_27001_farbe_de_250

Datensicherheit ist seit jeher ein wichtiger Punkt bei der Nutzung von Apps. Das gilt umso mehr bei einer Unternehmens-App, welche auf privaten Smartphones der Mitarbeiter installiert ist. Mit dem neuen App-Lock-Feature können Sie jetzt die Sicherheit der Unternehmensdaten weiter erhöhen und klassifizierte Informationen besser schützen. Die App lässt sich bei unternehmensweit aktiviertem App-Lock nur öffnen, wenn das mobile Endgerät mit einem Zugangscode, Fingerabdruck oder Gesichtserkennung gesichert ist.

app-lock-feature-1

In Verbindung mit den jetzt flexibleren Einstellungen für das automatische Abmelden eines Nutzers nach einer bestimmten Zeit (Session-Timeouts) können Sie die Nutzerfreundlichkeit beibehalten und für mobile Endgeräte und Computer unterschiedliche Grenzen (Timeouts) einstellen.

Abgerundet werden die Sicherheitsupdates mit der neuen Verschlüsselung unserer Datenbanken im Speicher (ruhende Daten). Damit sind Ihre Daten in unseren Rechenzentren in Zukunft noch besser geschützt.

Lesen Sie die Details zu allen neuen Features, Verbesserungen und Fehlerbehebungen in den vollständigen Release Notes.

{{cta(‚1dc1a0f8-db77-4d45-aaf9-5c2b9e6e8b8a‘,’justifycenter‘)}}

Das Release wurde soeben für Ihre Web-App ausgerollt. Die mobilen Apps sollten im Laufe des Tages auf den Geräten Ihrer Mitarbeiter verfügbar sein. 

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns oder hinterlassen Sie einen Kommentar unter diesem Beitrag!

Weitere Informationen und aktuelle Neuigkeiten rund um Ihre Mitarbeiter-App:

Teilen

Erfahren Sie, was es Neues in der internen Kommunikation gibt, warum Mobile unerlässlich ist und wie Sie Ihre mobile Lösung zum Erfolg führen können.

Hier entlang