Aktualisierte Mitarbeiter-App bringt Dateianhänge im Messenger und einen überarbeiteten Editor für unterwegs

Nach der Veröffentlichung zweier großer Features und einem weitreichenden Redesign im März, zielt diese Produktiteration auf die Verbesserung und Wartung bestehender Funktionalitäten. Im Zentrum davon stehen Dateianhänge im Messenger, ein grundlegend überarbeiteter In-App-Editor und die offizielle Dokumentation der neuen Media API für Integrationen. All das ist ohne zusätzliche Kosten direkt in Ihrer Mitarbeiter-App verfügbar!

Staffbase Release Notes Mai 2017

Dateianhänge für Messaging

Seit der Veröffentlichung des Private Messaging Plugin vergangenes Jahr ist dies einer der ersten Anlaufpunkte für dezentralisierte Mitarbeiterkommunikation. Basierend auf den Rückmeldung bestehender Kunden und Partner konnten wir diese Kernfunktionalität kontinuierlich verbessern, nichtzuletzt mit dem Hinzufügen von Gruppennachrichten. Darauf aufbauend war es nur der logische nächste Schritt Mitarbeitern das Teilen von Fotos, Videos und Dokumenten* über den Messenger zu erlauben. Dies ist über mehrere Wege einfach möglich: Auswählen einer Datei über das Anhang-Icon neben dem Textfeld, Drag & Drop einer Datei vom Desktop auf das Anhang-Icon oder als direkte Aufnahme vom Smartphone aus. Und das Beste daran: es funktioniert sogar mit animierten GIFs!

Darüberhinaus beinhaltet diese Aktualisierung weitere schrittweise Verbesserungen des Messengers. Lesen Sie mehr dazu in den weiteren Änderungen unten. 

* Unterschiedlicher Dateitypen (z.B. Dokumente) sind nur über die Web-App hochladbar, während die mobilen Apps Fotos und Videos unterstützen. 

Dateianhänge für Messaging

Neuer In-App-Editor für Inhalte

Das Erstellen und Bearbeiten von Inhalten von unterwegs war schon immer eine wesentliche Anforderungen an eine mobile Kommunikations-App für Mitarbeiter. Staffbase unterstützt dies jetzt besser als je zuvor, indem der Editor zu einem Kernbestandteil der App selber gemacht wurde. Neben den Verbesserungen in Verhalten, Ladezeit und Robustheit, sind direkt eine Reihe neuer Funktionen verfügbar:

  • Mehrsprachige Inhalte können innerhalb der App angelegt werden.
  • Artikelbilder können neben dem typischen 16:9-Format auch im originalen Seitenverhältnis des hochgeladenen Bildes angezeigt werden.
  • Speichern oder Veröffentlichen wird verhindert, wenn aktuell etwas hochgeladen wird.
  • Beim Abbrechen weist eine Warnung darauf hin, falls ungespeicherten Änderungen verloren gehen.

Alles in Allem bieten die mobilen und Web-Apps damit eine viel natürlichere Erfahrung für den gesamten Redaktions- und Inhaltserstellungsprozess. Als nächster Schritt wäre hier eine Erweiterung des In-App-Editors um mehr Funktionlität aus dem Adminbereich denkbar, z.B. das Hochladen von Videos zu Newsbeiträgen direkt vom Smartphone aus.

Damit in Verbindung steht auch das neue Format für Anhänge an Kurzbeiträgen. Statt dem festen Layout für diese Bilder im Feed ordnet die App diese jetzt dynamisch, basierend auf deren ursprünglichen Maßen und dem Bildverhältnis, an.

Neuer In-App Editor für Inhalte
Adaptives Layout für Anhänge in Update-Beiträgen

Media API für Entwickler und Integrationen

Um Unternehmen bei der nahtlosen Integration der Mitarbeiter-App mit bestehender Infrastruktur und Diensten zu unterstützen, ist es wichtig Staffbase auch als Plattform zu betrachten. Aus diesem Grund stellen wir Entwicklern stetig wachsende Tools und APIs für deren Erweiterungs- und Integrationsbemühungen zur Verfügung. Nach der Veröffentlichung der APIs für News und Nutzer, sowie dem Plugin SSO, ist die offizielle Schnittstelle zur Verwaltung von Medieninhalten als Nächstes an der Reihe. Dessen Dokumentation ist jetzt auf dem Staffbase Developer Portal verfügbar und beschreibt die verschiedenen Möglichkeiten im Detail: Hochladen von Dateien zu Staffbase, Auflisten aller bestehenden Dateien, sowie Löschen einzelner Medien.

Weitere Änderungen:

  • App: Fehlerbehebung für falsch abgeschnittene Bildbeiträge auf Tablets und größeren Bildschirmen.
  • App: Nicht funktionierende Links zu mehr Anhängen an manchen Kurzbeiträgen wurden behoben.
  • App: Ein Problem, welches nach dem Öffnen einer Push-Benachrichtigung die Beitragsansicht nicht mehr öffnete, wurde behoben.
  • App: Einige Probleme mit der Schriftart im IE11 wurden behoben.
  • App: Angepasste Menü-Icons in Unterordnern werden wieder korrekt dargestellt.
  • App: In der Gruppenauswahl wurde ein Fehler behoben, bei dem mehrere Gruppen mit dem selben Namen nur einmal angezeigt wurden.
  • App: Sehr alte Versionen der App (v2.4 und davor) sehen ab jetzt eine obligatorische Aufforderung zur Aktualisierung.
  • Messenger: Weblinks in Nachrichten werden jetzt in richtig dargestellt und können geöffnet werden.
  • Messenger: Unter Gruppennachrichten von Kollegen sind jetzt deren Namen sichtbar.
  • Formulare: Verschiedenste Fehlerbehebungen und Verbesserungen der Robustheit für das Hochladen von Dateien.
  • Formulare: Erforderliche Formularfelder erzeugen kein unnötiges Springen mehr.
  • Mitarbeiterzufriedenheit: Fehlerbehebung für den falschen Nutzernamen unter dem Hinweis für nicht-anonyme Feedback-Formulare.
  • Speisepläne: Kleinere visuelle Änderungen, um besser zum März-Redesign der App zu passen.
  • Speisepläne: Fehlerbehebung für falsch dargestellte Datumsangaben auf einigen asiatischen Geräten.
  • Adminbereich: Neue Lokalisierung des Admin-Interfaces: Spanisch (vollständig) und Französisch (teilweise)
  • Adminbereich: Sichtbarkeitseinstellungen wurden im Messenger-Plugin hinzugefügt. Damit können Sie die Anzeige des Messengers und die Erstellung neuer Nachrichten auf gewisse Personen oder Nutzergruppen einschränken.
  • Adminbereich: Unterstützung für das Hinzufügen von Inhalten in kroatischer Sprache.
  • Adminbereich: Ein Fehler, bei dem Nutzer nicht über den CSV-Import reaktivierbar sind, wurde behoben.
  • Adminbereich: Fehlerbehebung für falsche Bildrotation beim Hochladen von Portraitfotos.
  • App-Verteilung: Fehlerhaftes Installieren von Vorschau-Apps auf iOS 10.3 wurde behoben.

Alle Neuerungen Ihrer Mitarbeiter-App sind bereits im Web und dem Google Play Store verfügbar. Die iOS-App folgt, nachdem das Review von Apple beendet ist.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns oder hinterlassen Sie einen Kommentar unter diesem Beitrag!

Vereinbaren Sie eine kostenlose Demo von Staffbase

Weitere Informationen zu aktuellen Neuigkeiten rund um Ihre Mitarbeiter-App:

Teilen

Erfahren Sie, was es Neues in der internen Kommunikation gibt, warum Mobile unerlässlich ist und wie Sie Ihre mobile Lösung zum Erfolg führen können.

Hier entlang