Mobile Formulare sind ein hervorragender Weg, um die Kommunikation mit mobilen Mitarbeitern zu verbessern. Mit Formularen in Ihrer Staffbase MitarbeiterApp können Sie zeitfressende Telefonate reduzieren und wertvolle Informationen erhalten: Insbesondere die Kamera der Smartphones wird mit Formularen in Staffbase zu Ihrem verlängerten Arm beim Management von verteilt arbeitenden Mitarbeitern. Über mobile Formulare erreichen Sie Informationen, die sonst womöglich an Ihnen vorbeigegangen wären.

mobile-forms

Wir sehen bei unseren Kunden eine ganze Reihe von unterschiedlichen Anwendungsfällen für Formulare in der MitarbeiterApp, zum Beispiel:

  • Mitarbeiter-Umfrage: Mitarbeiter um Feedback zum Arbeitsumfeld oder auch speziellen Themen fragen
  • Bestellformular: Mitarbeiter können arbeitsrelevante Materialen wie z.B. Arbeitskleidung einfach nachbestellen
  • Zwischenfallsmeldung: schnell Feedback zu Ereignissen erhalten + Bilder des Schadens/Problems sehen
  • Checklisten + Protokolle: Sicherheits- oder Reinigungskräfte senden eine kurze Checkliste nach jeder beendeten Tour
  • Selbst-Evaluationen: Mitarbeiter bewerten regelmäßig die Qualität des Services or den Zustand der lokalen Niederlassung

Das Formular-Plugin in Staffbase beinhaltet einen einfach zu nutzenden Editor, mit dem Formularelemente per Drag-and-Drop angeordnet werden. Zur Verfügung stehen u.a. Checklisten, Eingabefelder und Dateiuploads. Sie können Erklärungstexte und sogar Bilder zum Formular hinzufügen. Bei neuen Formularantworten erhalten Sie eine E-Mail-Benachrichtigung. Alle Antworten können Sie im Admin Panel oder direkt in Ihrer MitarbeiterApp anzeigen.

Formulare sind in allen Preisstufen der Staffbase MitarbeiterApp enthalten. Sie können ein Formular einfach vom Admin Panel aus hinzufügen und es im Menü der App platzieren. Ihre Mitarbeiter werden das Formular sofort sehen (kein Update der App erforderlich).

Liebe Leser*innen,

wir bei Staffbase verwenden seit November 2020 den Genderstern in unseren deutschsprachigen Blog-Texten. Wenn das bei diesem Artikel noch nicht der Fall ist, handelt es sich dabei um einen älteren Text, der vor der Einführung der gendergerechten Sprache erstellt wurde.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!