Über das Unternehmen

headquarters-80px-01
Hauptsitz:
München, Deutschland
founded-80px-01
Gegründet:
1898
company-size-80px-01
Mitarbeitende:
40.000
industry-80px-01
Branche:
Produktion
man-truck-bus-about-company-v1

MAN Truck & Bus SE

MAN Truck & Bus SE zählt zu den führenden Herstellern von Nutzfahrzeugen sowie intelligenten und nachhaltigen Transportlösungen in Europa. 2017 führte das Unternehmen, das 9 Werke auf drei Kontinenten betreibt, eine lokale Staffbase Mitarbeiter-App ein. Ziel war es, die Kommunikation mit den knapp 10.000 Mitarbeitenden am Standort München zu erleichtern.

Zwei Jahre später folgte das unternehmensweite Intranet, wodurch die gesamte Belegschaft regelmäßig mit Informationen versorgt werden konnte. Beide Einführungen liegen mittlerweile einige Zeit zurück.

Zeitleiste

01-start-80px

1. Der Startschuss

Im Januar 2017 startete MAN Truck & Bus ein Pilotprojekt der Mitarbeiter-App myMAN für 10.000 Mitarbeiter*innen am Standort München. Die App wurde dabei eingesetzt, um auch die Mitarbeitenden ohne Schreibtisch-Arbeitsplatz zu erreichen und fungierte als reines Kommunikationstool. Anwendungsfälle der App waren News, Formulare und Seiten.

02-launch-80px

2. Der Launch

Durch all diese Maßnahmen wurde der Startschuss gesetzt, um eine kritische Masse an Nutzer*innen der App zu erreichen und den Weg zum Erfolg des Projekts zu ebnen.

Mit kreativen Gamification-Ansätzen arbeitete das Team langfristig daran, neue Nutzer*innen zu gewinnen. Zum Beispiel wurde als Dezember-Highlight ein Adventskalender in der App abgebildet, in dem die Nutzer*innen unter anderem eine Reise nach Bilbao zum Launch der neuen Truck-Generation gewinnen konnten.

03-intranet-app-80px

3. Das Großprojekt

2019 war es dann so weit: Der Intranet-Relaunch für rund 40.000 Mitarbeiter*innen stand in den Startlöchern. Das Staffbase Intranet wurde als Erweiterung der App eingeführt. Dies war problemlos über ein Upgrade möglich.

Die Inhalte des Intranets werden in der App gespiegelt, welche auch weiterhin als Informationskanal für die Blue-Collar-Worker fungiert.

04-startpoint-80px

4. Der Ist-Zustand

Das Employee Experience Intranet von MAN Truck & Bus ist heute die Startseite für alle MAN-Mitarbeiter*innen im Büro. Beschäftigte aus der Produktion, dem Lager oder im Service haben über die App Zugriff auf die gleichen Informationen.

Das Ziel, mit den beiden Kanälen eine möglichst hohe Reichweite und Durchdringung zu erreichen, ist dem Kommunikationsteam gelungen.

man-tobias-mueller-quot

„Launch ist immer nur der erste Schritt. Wir haben gelernt, dass auch die Maintenance ein ständiger Prozess mit viel Lern- und Weiterentwicklungspotenzial ist.”

Erfolge messbar mit internem Dasboard

71 %
aller MAN-Mitarbeitenden weltweit sind registriert
88 %
der Nutzer*innen besuchen die Kanäle regelmäßig
430000
Seitenaufrufe pro Monat

Mehr Verantwortung in lokalen Teams

man-phone-featur

Multinationalität

Die Dezentralisierung der Content-Verantwortung brachte nicht nur eine enorme Entlastung für das Corporate Team bei der Pflege der rund 600 Seiten und dem Erstellen von Inhalten, sondern hilft teilweise auch dabei, Sprachbarrieren zu umgehen.

Insgesamt gibt es 40 verschiedene Spaces, 143 unterschiedliche Nutzergruppen, 49 Admins und ca. 250 Editor*innen. Die lokalen Inhalte werden sowohl in der jeweiligen Muttersprache als auch in Englisch veröffentlicht.

man-logo-imag

Sind Intranet und App jetzt identisch?

MAN Truck & Bus zielt darauf ab, alle Mitarbeitenden möglichst mit denselben Informationen zu versorgen. Aus diesem Grund sind App und Intranet zu 99 Prozent identisch. Nur einige wenige Anwendungen und Services können aus IT-Sicherheitsgründen nur auf der Desktopversion ausgespielt werden.

man-phone-app-imag

Diversität

Eine besondere Challenge ist die Ansprache einer sehr diversen Zielgruppe. Herausfordernd sind vor allem die vielen global verteilten Produktionsstandorte mit zahlreichen Blue-Collar-Workern sowie die unterschiedlichen Fachbereiche mit White-Collar-Workern. „Der Hauptstandort in München erscheint den weltweit verteilten Mitarbeitenden oft weit entfernt.“, so Tobias Müller.

Auch der Vertrieb in zahlreichen Ländern weltweit mit unterschiedlichen Sprachen und Kulturen fordert die interne Kommunikation. Hinzu gesellen sich strategische Botschaften des Unternehmens, die es allen Mitarbeitenden zu kommunizieren gilt und die auch in der internen Kommunikation mitgedacht werden müssen.

man-intranet-page-imag

Inhalte im Dreiklang

Um den Herausforderungen zu begegnen, hat sich das Team um Tobias Müller eine Inhaltsstrategie überlegt. Sowohl in der App als auch im Intranet werden Themen aus drei Bereichen eingespielt: Lokale Themen, die für die jeweiligen Standorte relevant sind; Corporate Informationen, die für alle Mitarbeiter*innen wichtig sind und deren Bereiche, also beispielsweise HR, Sales und Co. Die Inhalte in diesen drei Bereichen werden wiederum nach drei Kriterien erstellt: Relevanz, Design und Lokalität.

Die ganze Story zum Nachlesen

Ein Kommunikationskanal, relevant für die gesamte Belegschaft? Tiefere Einblicke in die Kommunikation von MAN Truck & Bus findest du hier:
man-case-study-cta

Das Intranet ist kein Projekt, das nach dem Launch ‚fertig‘ ist. Es ist ein agiles und lebendiges Produkt, das konsistente Aufmerksamkeit und Optimierung verlangt.

Tobias Müller Channel Owner Intranet bei MAN Truck & Bus

Erfahre direkt, ob wir auch deinen Anforderungen an eine moderne Kommunikationsplattform gerecht werden:

STAFFBASE INTRANET ERLEBEN

Weitere Erfolgsgeschichten, wie wirksame interne Kommunikation den Unterschied macht

cards-customer-images-dpdhl-3

Revolutionäre Mitarbeiter-kommunikation bei DHL Group

cards-baywa-case-study

Intranet-Transformation bei der BayWa AG zur Förderung einer bahnbrechenden digitalen Kommunikation

Staffbase Kunde Wieland Gruppe

Wieland geht neue Wege in der Kommunikation und löst das Schwarze Brett durch Wieland One ab

Gartner Peer Insights™ are trademarks of Gartner, Inc. and/or its affiliates. All rights reserved. Gartner Peer Insights content consists of the opinions of individual end users based on their own experiences, and should not be construed as statements of fact, nor do they represent the views of Gartner or its affiliates. Gartner does not endorse any vendor, product or service depicted in this content nor makes any warranties, expressed or implied, with respect to this content, about its accuracy or completeness, including any warranties of merchantability or fitness for a particular purpose.