Push-Nachrichten in der internen Kommunikation: Warum, wie und wozu

Im Onlinehandel erhöhen Push-Nachrichten die Kundenbindung um 278 Prozent. Und was für externe Kommunikation funktioniert, hat auch die Chance, die interne Kommunikation ausschlaggebend zu verändern. Push-Nachrichten machen sofortigen Empfang und Rückmeldung jederzeit möglich. Die Nachrichten informieren, erzeugen Aufmerksamkeit und helfen, die Produktivität Ihrer Mitarbeiter maßgeblich zu erhöhen.

Tatsächlich erhöhen Push-Nachrichten die Einbindung Ihrer Mitarbeiter in die App um 88 Prozent.

push nachrichten, mitarbeiter-app

Ähnlich wie SMS werden Push-Meldungen meistens innerhalb der ersten drei Minuten gelesen, während dies nur bei 22 % der E-Mails der Fall ist. Unser Kunde T-Systems zum Beispiel hat bei Nachrichten, die gepusht wurden, 3 mal mehr Leser verzeichnet. Bei Viessmann lesen 75 % der Nutzer die Push-Nachricht innerhalb einer Stunde.

Warum sollten Sie also Push-Nachrichten nutzen?

  • Nutzerbindung: Wir haben heute nicht länger nur eine App auf unserem Handy, wir haben dutzende. Fürs Shoppen, Banking, Reisen, die Arbeit und für den Sport. Push-Nachrichten helfen Ihnen nicht nur sicherzustellen, dass Nutzer in die App zurückkommen, sondern können auch relevante Informationen schneller vermitteln, die Identifizierung mit der App erhöhen und die Beteiligung anregen.
  • Halten Sie Ihre Mitarbeiter auf dem Laufenden: Damit ihre Arbeitgebermarke positiv wahrgenommen wird, ist es essentiell, dass Sie eine vertrauenswürdige, zugängliche Quelle für Informationen und Nachrichten sind. Push-Nachrichten ermöglichen es Ihnen mit der Geschwindigkeit von Internet und sozialen Medien mitzuhalten. Erzeugen Sie Transparenz indem Sie sowohl Entwicklungen innerhalb des Unternehmens, als auch die Veränderungen des Marktes mit Ihren Mitarbeitern teilen. So erzeugen Sie Vertrauen und ein Gefühl der Zugehörigkeit bei Ihren Mitarbeitern.
  • Erleichtern Sie die Arbeitslast Ihrer Editoren: Beim bisherigen Intranet war es notwendig jeden Tag neue Inhalte zu generieren, damit Nutzer ein Grund gegeben wurde, das Intranet täglich zu nutzen. Ein Intranet, das seit 2 Wochen keinen neuen Inhalt gesehen hat, ist tot. Mit einer App und Push-Nachrichten ist dies nicht länger der Fall. Mitarbeiter müssen nicht zwingend jeden Tag in die App schauen, sondern können auch nach zwei Wochen wieder durch eine Push-Nachricht aktiviert werden.
  • Nutzerfreundlichkeit und Effektivität: Push-Nachrichten sind nicht nur jetzt schon ein zentraler Teil des täglichen Lebens Ihrer Mitarbeiter, sondern sind auch weitaus effektiver als E-Mails. Sie sind schnell, einfach zu handhaben und erscheinen auf dem meist genutzten Gerät: dem Smartphone. Aus dem Blickwinkel des Entwickler und Administratoren gesehen, sind Push-Nachrichten außerdem einfach zu erstellen und kosten kein zusätzliches Geld. Zudem vermeiden Sie es von der Nutzerseite aus, noch mehr Inhalte in die E-Mail-Fächer zu pushen.
  • Weiterbildung für Ihre Mitarbeiter: Zusätzlich zur Informationsvermittlung können Push-Nachrichten auch im Personalwesen und vor allem im Bereich der Weiterbildung und bei Mitarbeitervorteilen von Nutzen sein. Informative Videos und Anmeldeformulare wandern mit einem Klick in die App und automatisieren so nicht nur Prozesse, sondern helfen auch Ihren Mitarbeitern.
Push Nachrichten, Mitarbeiter-App

Die ultimativen Regeln für das Senden von Push-Nachrichten:

Aus großer Kraft folgt große Verantwortung. Push-Nachrichten funktionieren und sind effektiv, aber wenn Sie zu viele Nachrichten senden, oder zu den falschen Zeiten, oder mit ungenauen Informationen… Wenn Sie Nachrichten schicken, die keinen Mehrwert für Ihre Mitarbeiter generieren, stellen diese die Nachrichten schnell ab oder löschen im schlimmsten Fall die App.

Also beachten Sie die folgenden Regeln, wenn Sie Ihre nächste Push schreiben:

  • Generieren Sie Mehrwert: Wenn Sie Push-Meldungen verschicken, bedenken Sie immer, dass Sie Ihre Mitarbeiter in Ihrer Freizeit unterbrechen könnten. Wenn die Nachrichten keinen ausschlaggebenden Mehrwert generieren, werden sie einfach abgestellt.
  • Schaffen Sie Relevanz: Laut einer Studie erhalten gezielte Nachrichten eine 293% höhere Reaktionsrate. Ziehen Sie also in Betracht, die Nachrichten nach Standorten, Abteilungen und Teams zu unterteilen.
  • Koordinieren Sie die Nachrichten mit der Unternehmenskultur: Bevor Sie Ihre erste Push-Nachricht senden, nehmen Sie sich etwas Zeit und überlegen Sie, wie Sie sich präsentieren wollen. Push-Mitteilungen sind eine Erweiterung Ihres Unternehmens und um ein anhaltendes Verhältnis mit Ihren Mitarbeitern zu generieren, sollten der Tonfall einheitlich und klar sein und zu Ihrem Unternehmen passen.
  • Messen, lernen und verbessern Sie: Verfolgen Sie die Push-Nachrichten und die Öffnungsraten. Den Erfolg der Nachrichten zu messen wird Ihnen helfen zu lernen, welche Inhalte und Wortlaute besser angenommen werden und hilft Ihnen somit, den Prozess nach und nach zu verbessern.

Arbeiten Sie an Wortlaut und Timing

Daten einer Localytics Studie in Bezug auf externe Push-Nachrichten hat gezeigt, dass Donnerstags momentan der Tag ist, an dem Push-Nachrichten am ehesten geöffnet werden. In Bezug auf den Zeitpunkt des Sendens haben sich Nachrichten, die zwischen 10:00 und 13:00 abgeschickt werden, als effektiv herauskristallisiert. Sie hatten eine Klickrate von 15%.

Diese Zahlen stehen nun aber in keinem Verhältnis zu Push-Nachrichten in Ihrer internen App. Unser Kunde T-Systems hat die folgende Erfahrung mit Push-Nachrichten gemacht:

“Push-Nachrichten sind ein sehr positives Tool für uns, aber wir haben ein paar Regeln festgelegt. Wir haben eine Einigung mit der Gewerkschaft getroffen, dass wir zwischen 9:00 und 17:00 so viele Push-Nachrichten verschicken können wie wir wollen. Weil wir aber niemanden nerven möchten, verschicken wir nur eine Nachricht täglich, meisten sogar nur jeden zweiten Tag. Laut der Statistik werden Push-Nachrichten dreimal mehr gelesen als sonstige Nachrichten. Der Teaser für unsere Nachrichten (momentan der Titel des jeweiligen Artikels) spielt dabei eine wichtige Rolle. Interessante, spannende oder lustige Teaser sorgen für höhere Öffnungsraten. Der Zeitpunkt zu dem die Nachrichten geschickt werden spielt natürlich auch eine Rolle. Hat der Mitarbeiter überhaupt genug Zeit die Nachrichten zu öffnen oder arbeitet er gerade? Sobald die Mitarbeiter Ihre Telefone entsperren um zu telefonieren oder ähnliches verschwindet die Push-Nachricht und wird vergessen. Deshalb pushen wir jetzt kurz vor dem Mittag oder vor dem Feierabend.”

T-Systems Multimedia Solutions

Aufbauend auf diesen Erfahrungswerten empfehlen wir unseren Kunden Push-Nachrichten vor allem zu den Mittagszeiten und kurz vor Arbeitsbeginn oder -Ende zu schicken. Diese Zeiten variieren auf Grundlage der Arbeitszeiten und Schichten Ihrer Mitarbeiter, weshalb es besonders wichtig ist, die Nachrichten an gezielte Gruppen zu senden.

In Bezug auf den Wortlaut halten Sie die Nachrichten kurz, klar und kompakt. Das Ziel ist es schnell eine wichtige Nachricht zu vermitteln und die Aufmerksamkeit Ihrer Mitarbeiter zu bekommen. 

Aussagen sind dabei effektiver als Fragen. Anders gesagt: Push-Nachrichten sollten deutlichen Mehrwert generieren und Ihre Mitarbeiter zum klicken anregen.

Push Nachrichten, Mitarbeiter App

Konkrete Anwendungsfälle

Wenn unsere Kunden erstmals über Push-Nachrichten nachdenken, fragen Sie uns oft nicht nur, warum Sie diese Form der Kommunikation nutzen sollten, sondern auch wozu. Welche konkreten Anwendungsfälle machen Sinn?  Angelehnt an die oben genannten Regeln, haben sich folgende Punkte als als effektiv erwiesen:

  • Notfälle: Nutzen Sie Push-Nachrichten um Ihre Mitarbeiter über Notfälle zu informieren. Das können Wetterumstände sein, Staus oder Probleme mit den Produktionsanlagen. Solche Informationen sind nicht nur von hoher Relevanz für den Arbeitsalltag, sondern helfen auch eine Sicherheitskultur aufzubauen. Mit Push-Nachrichten sind alle Ihre Mitarbeiter nur wenige Klicks entfernt. 
  • Termine: Gezielte (!) Push-Nachrichten können dazu genutzt werden, bestimmte Teams oder Abteilungen an ihre Abgabetermine oder Projekte zu erinnern. Auf das ganze Unternehmen bezogen können die Nachrichten genutzt werden, um Vorteile, Gewinnspiele und relevante Informationen im Bezug auf das Unternehmen zu vermitteln, die eine Deadline haben.
  • Events: Ein bisschen Spaß muss sein. Schicken Sie Nachrichten, die die nächste Weihnachtsfeier, Sportveranstaltungen und Sprachkurse bewerben.
  • App Updates: Abgesehen von der Tatsache, dass Push-Nachrichten Mehrwert generieren sollen, sind sie auch Teil einer größeren App. Und eine App kommt mit Updates. Informieren Sie Ihre Mitarbeiter regelmäßig über die neuen App-Versionen und die damit zusammenhängenden Features.
  • Wichtige Neuigkeiten: Die Betonung hier liegt auf wichtig. Ja, Sie möchten Nachrichten, die im Bezug auf das Unternehmen aufkommen, teilen und die App ergänzt oder ersetzt sogar das interne Magazin, aber nicht jede kleine Information ist es Wert, Ihre Mitarbeiter in Ihrem Alltag zu unterbrechen. Vor allem nicht im Privatleben.
  • Erinnerungen und Änderungen: In der Stadt ist heute Marathon und Sie brauchen spontan eine zusätzliche Verkaufskraft? Schichtplan-Änderungen können sofort und mit Lesebestätigung verschickt werden. Das Projekt Ihres Teams ist morgen fällig? Erinnern und motivieren Sie alle an Ihrem letzten Tag. Seien sie kreativ und passen sie die Nachrichten an Ihre Industrie und Ihr Team an.
CaseStudy_Icon.png
 

Fallstudie: 

Don Wooldridge, Vizepräsident für Entwicklung und Training im TradeWinds Inselresort erzählt:

“Nachdem wir die App einige Zeit hatten, haben wir eine Umfrage zu Push-Nachrichten geschaltet und sehr interessante Resultate bekommen. Ein großer Teil der Belegschaft sagte uns, sie würden gerne jedes mal mit einer Push informiert werden, wenn es etwas Neues in der App gibt. Diese Gruppe stellte außerdem klar, dass Sie nur in die App gehen würden, wenn diese Ihre Aufmerksamkeit verlange und wenn wir sicherstellen wollten, dass Nachrichten gelesen werden würden, müssten wir diese pushen.

Dann hatten wir eine zweite, genau so große Gruppe, die Push-Nachrichten nur in Notfällen erhalten wollte. Diese Gruppe machte klar, dass sie die App regelmäßig ansehen würden, aber nicht ständig von Push-Meldungen gestört werden wollten.

Dann gab es noch eine dritte Gruppe die sich mit beiden Möglichkeiten anfreunden konnte. Was wir jetzt machen ist, dass wir Push-Nachrichten nur in den folgenden drei Situationen nutzen:

  1. Wenn wir einen Wettbewerb in der App abhalten (was wir relativ oft tun)
  2. In Notfällen
  3. Wenn der Präsident eine Nachricht schickt

Wir haben außerdem einen Kanal nur für das Management. In diesem Kanal pushen wir sehr viel öfter Nachrichten, weil diese über das Arbeitstelefon kommen. Die Manager sind außerdem dazu verpflichtet, ihre Push-Nachrichten angestellt zu haben und zu lassen.”

Push-Nachrichten können die interne Kommunikation ausschlaggebend verändern. Richtig genutzt helfen Sie Ihnen, Ihre Mitarbeiter einzubinden, Mehrwert zu generieren, die Effektivität zu erhöhen und Kommunikation anzutreiben.

Sie nutzen Push-Nachrichten und haben Tipps für uns oder möchten mehr Informationen zu unserer Mitarbeiter-App?

Kontaktieren Sie uns oder hinterlassen Sie einen Kommentar!

New Call-to-action

Weitere Informationen zu aktuellen Neuigkeiten rund um Ihre Mitarbeiter-App

Teilen

Erfahren Sie, was es Neues in der internen Kommunikation gibt, warum Mobile unerlässlich ist und wie Sie Ihre mobile Lösung zum Erfolg führen können.

Hier entlang