Das Zeitalter des Datenmanagements in der IK bricht an

Keine Frage, wir leben in einer Zeit, in der Entscheidungen aller Art immer stärker auf der Basis von Daten getroffen werden. Das gilt heute selbst für vermeintlich weiche Themen wie Kommunikation oder Kultur. Deshalb muss uns klar sein: Das Zeitalter des Datenmanagements bricht auch in der Internen Kommunikation (IK) an.

Angesichts der Herausforderungen, vor denen die Unternehmen stehen, kann sich die IK nicht länger einfach nur auf das Bauchgefühl seiner Verantwortlichen verlassen – auch wenn es in manchen Fällen hilfreich ist. Die Microsoft-Managerin Natalie McCullough hat das jüngst für das Thema Change wie folgt formuliert:

“Mit der neuen Zutat der Daten zu den bisherigen Change-Rezepten haben wir eine gute Chance, Veränderung tatsächlich zu erreichen.“   

Das bringt es auf den Punkt. In die Organisation hineinzuhören und ein Gefühl dafür zu entwickeln, wie sie tickt – das bildet die Grundlage für eine strategische Rolle der IK.

  • Wie stehen die Mitarbeiter zum Wandel im Unternehmen?
  • Sind sie mit der (neuen) Strategie vertraut?
  • Glauben sie an ihre Umsetzung und an das Management?

Progressive IK-Verantwortliche setzen daher auf Instrumente, mit denen sie ihrer Rolle als Gestalter von strategischer Kommunikation gerecht werden können. Ein Ansatz besteht dabei in einem software-gestützten „Internal Communication Monitoring“ (IC Monitoring).

Die Besonderheit des IC Monitorings liegt in datengetriebenen Analysen zur Wirkung von Kommunikation. Die Effekte des eigenen Handelns werden bewertet und können faktenbasiert kontinuierlich nachjustiert werden.

Statistics/ Dashboard Staffbase

Am Beispiel des Rollouts eines neuen Intranets kann es etwa darum gehen, die Wirkung einzelner Maßnahmen, wie beispielsweise einer Mitarbeiterversammlung, zu messen und die Akzeptanz des Projekts über den Zeitverlauf zu erfassen. Denn letztlich geht es stets um die Erreichung eines strategischen Unternehmensziels, welches mittels des IC Monitorings  in messbare Kommunikationsziele überführt wird.

Pulseshift

Im Gegensatz zur klassischen Wirkungsmessung setzt IC Monitoring auf kontinuierliches und schnelles Mitarbeiter-Feedback. Vor dem Hintergrund der Nutzungsdaten aus Staffbase lassen sich diese Feedbackdaten mit weiteren Unternehmensdaten aus operativen Systemen zusammenführen und in einem Dashboard (s.o.) anschaulich aufbereitet. So wird Kontext hergestellt, und es entstehen entscheidungsrelevante Fakten sowohl für die Unternehmensleitung als auch die IK.

Was Vorstände und Geschäftsführer von der IK erwarten, ist klar: Sie soll mithelfen, neue Strategien – zum Beispiel rund um die digitale Transformation – in Einklang zu bringen mit der Organisation. Und das heißt vor allem, die Mitarbeiter nicht nur zu informieren, sondern sie tatsächlich auf dem neuen Weg mitzunehmen. Dazu muss man allerdings wissen, was die Mitarbeiter wahrnehmen und wie sie auf Botschaften reagieren. IC Monitoring liefert genau zu diesen Fragen verlässliche Daten .

Staffbase Mitarbeiter-App Erfahrungsberichte

Sie wollen mehr über Staffbase und Mitarbeiter-Apps erfahren? Dann kontaktieren Sie uns noch heute oder schauen Sie sich auf unserem Blog um:

Teilen

Erfahren Sie, was es Neues in der internen Kommunikation gibt, warum Mobile unerlässlich ist und wie Sie Ihre mobile Lösung zum Erfolg führen können.

Hier entlang